«In jedem Menschen wohnt
eine ureigene
Art des Ausdrucks»